xRMblog

Anything about Any(thing) Relationship Management

Auf der Suche: xRM-Definitionen (1)

| 1 Kommentar

Die Probleme beginnen bereits bei der Ausschreibung der Abkürzung | Von Johannes Britsch

Auf der Suche

Dieses Blog dreht sich zwar um Anything Relationship Management – so eindeutig ist das aber gar nicht! “xRM” steht nämlich auch für Vokabeln wie “X-Ray Mammography”, “Extended Reference Model”, “Xerium Technologies, Inc.” oder “X-Ray Microscope”. Sogar ein Honda-Motorrad, eine Digitalkamera und ein Webradio-Sender sind nach den drei Buchstaben “xRM” benannt.

Was verbirgt sich im betriebswirtschaftlichen Sinn hinter der Abkürzung “xRM”? Das ist wohl die erste wichtige Frage, die beantwortet werden muss, wenn man das Konzept definieren will. “RM” bedeutet “Relationship Management”, soviel hat sich mittlerweile herumgesprochen. Doch was ist x?

Gemeinhin wird “x” als Unbekannte begriffen, als Platzhalter für alles Mögliche (“Anything”). Daneben ist im englischen Sprachgebrauch, v.a. im Zusammenhang mit Technologien, die Verwendung von “x” für “extended” (“erweitert”) verbreitet. Jüngere Generationen verbinden “x” zumeist mit “extreme” (“X-Games” sind die Olympiade der Extremsportarten). Als Abwandlung von “extended” sollte ferner die Transkription “extensible” (“erweiterbar”) erwähnt werden.

“Extended-” vs. “Anything Relationship Management”

Bei unklaren Rechtschreibungen oder Übersetzungen schaut man heute ja zuerst einmal, was Google dazu sagt. Genau das habe ich auch gemacht. Um etwas mehr in die Tiefe zu gehen, habe ich jedoch nicht nur die einfache Suche verwendet. Vielmehr boten sich einige Werkzeuge von Google.com an, die es ernöglichen, einen historischen Trendverlauf nachzuzeichnen. Die Ergebnisse:

Google Custom Range

"... Relationship Management"20002001200220032004200520062007200820092010
Summe483410932456578204285
"Extended..."453310931426167109175
"Anything..."0210011398778
"Extensible..."000000210731
"Extreme..."01000000211
Mit Custom-Range-Suchen kann man den Zeitraum der Ergebnisse eingrenzen. Google spuckt folglich noch noch Ergebnisse aus, die klar an ein Datum gebunden sind. Dies schränkt die Resultate zwar sehr stark ein (insbesondere auf Pressemitteilungen und Magazinartikel), trotzdem können Tendenzen erkannt werden. Die Zahlen der Treffer pro Wortfolge zeigen:

  • Der Begriff “xRM” entstand vor etwa zehn Jahren (2000).
  • Die Übersetzung “Extended…” ist am ältesten und weitesten verbreitet.
  • “Anything” ist ein neues Label, das extrem schnell diffundiert ist.
  • “Extensible” und “Extreme” werden sich wohl nicht durchsetzen.
  • Insgesamt hat das Thema xRM zuletzt stark an Bedeutung gewonnen

Anmerkung: Die “Anything…”-Abwandlung “Any Relationship Management” wird in meiner Studie nicht berücksichtigt, da sie zu viele irrelevante Treffer erzeugt.

Google Trends

Google Trends xRM

“We hope you find this service interesting and entertaining, but you probably wouldn’t want to write your Ph.D. dissertation based on the information provided by Trends”, heißt es in der Dokumentation von Google Trends. Auch hier gilt also wieder: Nur grobe Tendenzen! Das einzige relevante Suchwort, das eine größere Erbegnismenge produzierte und überhaupt auf Google Trends verzeichnet werden konnte, war “xRM”. In der weltweiten Auswertung wurden die Resultate durch Treffer in Asien für das besagte Honda Motorrad “XRM” verzerrt. Deshalb weist meine Grafik nur die Treffer aus den USA auf. Interessant ist primär die Entwicklung des “News reference volume” (untere Kurve). Sie legt nahe:

  • xRM wird seit 2009 in den Nachrichten immer stärker beachtet.
  • Großen Einfluss hatte dabei die Einführung von “xRM-Applications” durch Microsoft.
  • Neue Firmen wie “xRM Global” oder “Complete xRM” werden häufiger erwähnt.

Google Source

"... Relationship Management"Internet komplettBücherBlogsTwitter
"xRM" -Honda -Motorcycle -Mammography -Xerium -Microscope613.00045.60039.600998
"Extended..."81.000351123
"Anything..."24.70017282
"Social Customer..."71.60029.44024
"Customer..."3.050.00054.200408.0001.050
"CRM"25.900.000306.0002.260.000376.000
Mittels verschiedener Quelleneinschränkungen kann festgestellt werden, wo Gespräche über Themen stattfinden. Weil die Suchfunktion auf Twitter sehr einfach gehalten ist, sie Ergebnisse nicht zählt und nur ca. 1,5 Wochen in die Vergangenheit zurückreicht, habe ich auf Google mit dem Befehl “site:twitter.com <Suchwort>” recherchiert (Zeitbeschränkung bleibt bestehen). Die Suche mit dem Begriff “xRM” habe ich zwar eingegrenzt, trotzdem besteht ein klarer Anteil der Ergebnisse aus Fehltreffern (z.B. Fragmente von Dateinamen). Trotzdem können wir einige Erkenntnisse aus den Resultaten ziehen:

  • Immerhin 24 Twitterer haben “Social Customer Relationship Management” ausgeschrieben ;-)
  • Realistisch sind 150.000-300.000 Internettreffer, die sich mit “unserem” xRM befassen.
  • Im Vergleich zu CRM handelt es sich (noch) eindeutig um ein Nischenthema.
  • In Büchern wird xRM bisher sehr wenig behandelt (fast ausschließlich Fehltreffer!).
  • Bei Twitter ist xRM – v.a. durch Unternehmens-Tweets und in der Kurzform – präsent.
  • Auf Blogs werden “Hot-Topics” und Trends wie “Social CRM” stark thematisiert.
  • “Anything…” erzeugt im Gesamt-Internet deutlicher weniger Treffer als “Extended…”.
  • Blogger, d.h. “Meinungsmacher”, schreiben hingegen deutlich häufiger von “Anything…”

Update: Mittlerweile hat Google seine Twitter-Suche überarbeitet. Der Trendverlauf reicht nun zurück bis Februar 2010 und zeigt eine generelle Zunahme der Meldungen, die “xRM” beinhalten.

Die Qual der Wahl

Es wird spannend zu beobachten, welcher Begriff sich in Zukunft durchsetzen wird – “Extended-” oder “Anything Relationship Management”. Beide machen Sinn, beide haben ihre Anhänger. Aber: Beide sind wahrscheinlich eh zu lang für den alltäglichen Gebrauch oder als Label. Diese Funktion wird wohl die Kurzform “xRM” übernehmen. So besteht durchaus die Möglichkeit, dass beide Ausschriften noch länger parallel zueinander fortbestehen.

Müsste ich allerdings mein Geld auf eine Bezeichnung setzen, wäre es wohl “Anything Relationship Management”. Aus folgenden Gründen: Erstens beschreibt “Anything…” das Ziel des Konzeptes, nicht nur sein Vorgehen (“Extended…”). Somit finde ich es inhaltlich treffender. Zweitens hat sich “Anything…” innerhalb von zwei Jahren schon sehr schnell verbreitet. Dass es in Blogs viel diskutiert wird, müsste seine Popularität weiter steigern. Drittens steht mit Microsoft ein überaus wichtiger Treiber hinter dem Begriff “Anything…”. Andere Software-Hersteller werden wahrscheinlich auf diesen Zug aufspringen. Viertens gab es bereits in der Vergangenheit einen ganz ähnlichen Namenswechsel-Vorgang: “CRM”. Propagiert von Unternehmensberatungen und Software-Firmen ersetzte das “Customer Relationship Management” vor ca. zehn Jahren ältere Vokabeln wie “Sales Force Automation” oder “Computer Aided Selling”… Ach, abschließend noch ein fünftes, überaus wichtiges Argument: Der Slogan dieses Blogs (“Anything about…”) funktioniert nur mit “Anything Relationship Management”!

Autor: Johannes Britsch

Johannes Britsch ist Doktorand an der Uni Mannheim. Seine Interessen umfassen xRM, Managementkonzepte, KMU sowie Entrepreneurship. Er ist "Erbauer" dieses Blogs und schreibt manchmal in der dritten Person von sich.

Ein Kommentar

  1. Danke sehr an den Webmaster.

    Gruss Elisa

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.