xRMblog

Anything about Any(thing) Relationship Management

Nutzerzufriedenheit durch gute Usability

| 1 Kommentar

Ein innovativer Service bietet Nutzerfreundlichkeits-Tests in Videoform an | Von Vivien Nikolic

UI-Check

Geht es um die eigene Onlinepräsenz neigen Webseitenbetreiber manchmal zu einer Form der “Betriebsblindheit”. Wer tagtäglich mit einer bestimmten Internetseite arbeitet, kennt diese wie seine Westentasche, da fallen Mängel in der Benutzerfreundlichkeit kaum mehr auf. Umso wichtiger also, Feedback eines Außenstehenden zu erhalten, eines ganz gewöhnlichen Nutzers, der die Seite im Idealfall das erste Mal sieht. Genau das bietet jetzt ein junges Start-Up namens UI-Check.com. Mit Hilfe des Angebots sollen Bedienungsprobleme aufgedeckt, die Nutzerzufriedenheit verbessert und somit letztendlich die Kundenbindung erhöht werden.

Internetnutzer sind ein ungeduldiges Volk. Sie geben Webseiten oft nur wenige Sekunden Zeit, um eine gesuchte Information zu finden. Klappt das nicht, ist irgendetwas unübersichtlich oder missverständlich, surft man eben woanders weiter. Der Nutzer kann sich das erlauben, denn er hat in der Regel die Wahl. Für den Webseitenbetreiber kann das das Aus bedeuten. Dabei lässt sich die massenhafte Abwanderung potenzieller Nutzer/Kunden/Käufer ohne allzu großen Aufwand abwenden. Das Zauberwort heißt “Benutzerfreundlichkeit”.  Um die zu testen, gibt es in den Weiten des World Wide Web viele Möglichkeiten. Was UI-Check.com von anderen unterscheidet, ist vor allem der Preis (39 EUR pro Test), aber auch das Versprechen innerhalb von 24 Std. zu liefern.

So funktioniert’s:

Die Tests werden von einem oder mehreren unabhängigen Testern durchgeführt, die sich zuvor bei UI-Check.com beworben haben und mit einer Schulung auf ihre Aufgabe vorbereitet wurden. Es bearbeitet derjenige Tester einen Auftrag, der am schnellsten reagiert hat und auf das vom Webseitenbetreiber gewünschte demographische Profil passt. Er liest sich das vom Betreiber festgelegte Szenario durch  (z.B. “Stell Dir vor, Du surfst auf MyParfuem und möchtest Deiner Freundin ein Parfüm kreieren.”) und bearbeitet anschließend die gestellten Aufgaben (z.B. “Finde heraus, wie die Geld-zurück-Garantie abläuft.”). Während des Tests wird sein Bildschirm von einem speziellen Programm gefilmt. Damit ist später leicht nachvollziehbar, welche Klicks der Tester getätigt hat und an welchen Stellen Probleme aufkamen. Während der Tester die Aufgaben löst, kommentiert er seine Aktionen mithilfe eines Mikrofons. Ist eine bestimmte Funktion einfach nicht zu finden? Erscheint der Seitenaufbau unlogisch? Fehlt vielleicht sogar etwas? Im Anschluss an den 10 bis 15-minütigen Videotest, beantwortet der Tester darüber hinaus auch noch schriftlich einige Fragen, die der Webseitenbetreiber vorher festgelegt hat. Bevor der Auftraggeber seine Auswertung erhält, wird das Video von UI-Check.com getestet und bewertet. Sollte der Kunde mit dem Test trotzdem unzufrieden sein, kann er von der 100%-Geld-zurück-Garantie Gebrauch machen.

Hinter den Kulissen: Die Erfolgsgeschichte eines jungen Start-Ups

Gründer Yannis Niebelschütz ist seit etwa 6 Jahren im Internet-Geschäft tätig. Zuletzt brachte er die Internetplattformen MyParfuem.com und Personology.de auf den Weg. Immer wieder musste er bisher die Erfahrung machen, dass Usability zwar allen ein Begriff ist, Websites aber nur selten einem entsprechenden Test unterzogen werden. “Ich habe häufig miterlebt, wie neue Websites konzipiert, redesigned oder einem Relaunch unterzogen werden. Und fast immer habe ich Folgendes erlebt: Technik, Vertrieb, Marketing und Geschäftsleitung sitzen zusammen und spekulieren wild über Auswirkungen von Buttons, Farben, Navigation etc. Dabei gibt es dafür nur eine Lösung: Testen. Allerdings habe ich sehr selten erlebt, dass wirklich ‘ernsthafte’ Usability Tests gemacht wurden. Häufig wurden halbherzig ein paar Bekannte eingeladen und befragt. Das genügt natürlich in keiner Form den Ansprüchen an einen qualifizierten Test. Also musste eine Lösung her, diese Tests schnell, günstig und einfach abzuwickeln.”

Die gängigen Ausreden der Unternehmen, so Niebelschütz: Testen ist teuer, aufwendig, wir machen das irgendwann mal. Es musste eine Lösung her, die Usability-Tests schnell, günstig und einfach gestaltet. UI-Check.com stand in den Startlöchern.

UI-Check.com heute

Das Geschäft mit den Usability-Tests könnte kaum besser laufen. Die Resonanz sei “extrem positiv”, sagt der 28-jährige Geschäftsführer. Nicht nur kleinere Unternehmen sondern auch größere Firmen von CRM-Systemanbietern bis hin zur Spieleindustrie hätten schon geordert. “Das Feedback war durchweg positiv – unsere Kunden freuen sich, den Prozess des Testens derart günstig outsourcen zu können. Scheinbar haben wir mit UI-Check.com den Nagel auf den Kopf getroffen. Wir sind gerade dabei, unser Team auszubauen, um der Nachfrage nachzukommen.”

Für kleinere Unternehmen ist bei der Entscheidung, ob Usability-Test ja oder nein, vor allem der Faktor Kosten entscheidend. “Wir hoffen, dass wir mit UI-Check.com auch kleinen Unternehmen zeigen können, wie einfach und günstig Usability-Tests realisierbar sind.”

Link:

Vivien Nikolic

Autor: Vivien Nikolic

Vivien Nikolic studiert Kultur & Wirtschaft an der Universität Mannheim. Neben dem Studium arbeitet die angehende Wirtschaftsjournalistin als freie Redakteurin und engagiert sich in der Studenteninitiative "Market Team" als Projektmanagements-Vorstand. Ihr Interesse gilt managementbezogenen Fragestellungen jeglicher Art.

Ein Kommentar

  1. Schöner Artikel!

    Die Testmethode von UI-Check.com erinnert mich an das Eye-Tracking beim Einkaufen in Supermärkten (http://www.marketmentor.at/wissensbasis/2650-where-the-eye-stops-the-sale-begins-eye-tracking-gibt-tiefere-einblicke-in-das-konsumentenverhalten.html).
    Anstatt der Bewegung der Augen wird dabei die Bewegung der Maus analysiert.

    Gleichzeitig ist der Usability-Test von Websites ein Beispiel für Human-as-a-service (http://www.handelsblatt.com/technologie/it-tk/special-cloud-computing/menschliche-arbeit-aus-der-cloud/4165218.html). Das Testen kann dabei nicht automatisiert werden und wird von Menschen am effektivesten durchgeführt.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.