xRMblog

Anything about Any(thing) Relationship Management

xRM auf dem Präsentierteller

| Keine Kommentare

Slides zum xRM-Konzept, seinen Vorteilen und Chancen | Von Vivien Nikolic und Johannes Britsch

Tablett

xRM kann man sich auf vielen Wegen nähern. Am einfachsten und anschaulichsten geht es aber mit Präsentationen. Sie geben einen Überblick darüber was xRM ist, was es kann und wo es hin will. Dabei wird das Thema in jeder Präsentation von einem anderen Blickwinkel erfasst. Hier sind mehrere Vorträge aus ganz verschiedenen Quellen:

Auch die Unternehmensberater von PricewaterhouseCoopers (pwc) beschäftigen sich mit xRM. Diese Präsentation hat PwC Director Serge Hanssens in Luxemburg gehalten: “C becomes X: Tell me how you manage these relationships [with stakeholders] and we will tell you how successful you are.”

Sentri mit Sitz in den USA ist zertifizierter Microsoft Partner und stellt in dieser anschaulichen Präsentation nicht nur xRM ganz generell vor, sondern erläutert auch das xRM Framework von Microsoft. Die Präsentation schließt mit einer Case Study aus dem Event Management und Hospitality Bereich.

“From CRM to AgileXRM” – so lautet der Titel der dieser Präsentation, die sich vor allem auf die Dynamik von Geschäftsbeziehungen konzentriert. Daneben umfasst sie auch noch eine gute Slide: “10 Things to Look for in an xRM Platform”.

Die Präsentation der Nextcom Group beleuchtet kurz die Evolution von CRM hin zu xRM und stellt die hauseigene Lösung und Klienten vor. Extrem gut zum Wiederverwenden ist die Abbildung auf der Titelfolie, die die menschlichen Entwicklungsstadien darstellen soll.

Zum Abschluss noch eine Präsentation des Beratungshauses Deloitte. Neben den Zielsetzungen von xRM wird hier auch auf das Zusammenspiel zwischen xRM und ERP eingegangen – in diesem Fall zwischen Microsoft Dynamics und SAP.

Sie kennen weitere Präsentationen zum Thema? Dann freuen wir uns über Ihren Kommentar.

Vivien Nikolic

Autor: Vivien Nikolic

Vivien Nikolic studiert Kultur & Wirtschaft an der Universität Mannheim. Neben dem Studium arbeitet die angehende Wirtschaftsjournalistin als freie Redakteurin und engagiert sich in der Studenteninitiative "Market Team" als Projektmanagements-Vorstand. Ihr Interesse gilt managementbezogenen Fragestellungen jeglicher Art.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.