xRMblog

Anything about Any(thing) Relationship Management

CRM / xRM: Markt und Trends 2013

| Keine Kommentare

Gartner und Forbes zum aktuellen Stand der Dinge | Von Johannes Britsch

20130723_001

Gute Neuigkeiten für die CRM-Branche: In ihrer aktuellen Vorhersage gehen die IT-Marktforscher von Gartner davon aus, dass der weltweite Markt für Customer Relationship Management bis 2017 auf 36,6 Mrd. US-Dollar wachsen wird. Das ist fast eine Verdoppelung im Vergleich zu den erwarteten 20,8 Mrd. US-Dollar für 2013.

Besonders interessant: Anfang des Jahres war Gartner noch von einem geringeren Wachstum des Marktes ausgegangen. Man erwartete Werte von 14,2 Mrd. US-Dollar in 2013 und 20,6 Mrd. US-Dollar in 2017. Diese Vorhersage wurde nun steil nach oben korrigiert – der Durchbruch der 20 Mrd. US-Dollar-Grenze wird bereits auf 2013, nicht mehr auf 2017 geschätzt. Die Annahme der jährlichen Wachstumsrate wurde gleichzeitig von vormals 9,7% auf 15,1% erhöht.

Damit weist der Markt für CRM-Software das stärkste Wachstum alles Enterprise-IT-Lösungen auf. Der Markt für Enterprise Ressource Planning (ERP) – in den diesjährigen Hochrechnungen noch führend mit 26,0 Mrd. US-Dollar – wird laut Garnter 2016/2017 vom CRM-Markt überflügelt. Weitere Einzelheiten liefert dieser Artikel von Forbes-Kolumnist Louis Columbus.

Ebenso informativ sind zwei weitere Beiträge dieses Autors. Im “2013 CRM Market Share Update” beschreibt Columbus die Eckpunkte des derzeitigen internationalen CRM-Marktreports von Gartner:

  • Der globale CRM-Markt ist von 2011 auf 2012 um durchschnittlich 12.5% gewachsen, am stärksten in China (26.9%) und Lateinamerika (24.3%).
  • 40% der CRM-Software, die 2012 weltweit verkauft wurde, basierte auf SaaS. Im Umkehrschluss lag der Anteil der lokalen Installationen auch im vergangenen Jahr bei immerhin noch 60%.
  • In CRM-Kategorien unterteilt macht Customer Service und Support 36,8% des Marktes aus, Vertrieb 26,3%, Marketing 20% und e-Commerce 16,9%.
  • Die Branchen, die am meisten in CRM-Lösungen investieren, sind Kommunikation, Medien und IT-Dienstleister gefolgt von der Konsumgüterindustrie und Banken.

Im Beitrag “What’s Hot In CRM 2013” thematisiert Columbus, welche Themen im CRM-Gebiet aktuell als besonders wichtig beurteilt werden. Hier gehen einige Punkte deutlich in Richtung xRM:

  • Social Intranets zur Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern
  • Integration von externen Datenquellen ins Beziehungsmanagement (SCRM)
  • Big Data: Verknüpfung von Daten, um Vorhersagen zu ermöglichen
  • (Mobile) Apps für einzelne Prozesse wie z.B. Produktkonfigurationen
  • “Cross CRM”: einheitlichen Datenmanagement, Prozessmanagement (BPM)

Autor: Johannes Britsch

Johannes Britsch ist Doktorand an der Uni Mannheim. Seine Interessen umfassen xRM, Managementkonzepte, KMU sowie Entrepreneurship. Er ist "Erbauer" dieses Blogs und schreibt manchmal in der dritten Person von sich.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.