xRMblog

Anything about Any(thing) Relationship Management

Links: xRM integrieren, xRM in Zukunft

| Keine Kommentare

Drei neue Beiträge zur Einführung und zur weiteren Entwicklung von xRM | Von Johannes Britsch

20170531_001

Im Netz finden sich regelmäßig spannende Artikel zum Thema xRM. An dieser Stelle sind drei aktuelle Texte vorgestellt, die auf unterschiedliche Aspekte von xRM eingehen.

Hendrik Schubert: “Erst integrieren, dann verzieren: Kundenbeziehungen gekonnt managen”

Über das Zusammenspiel von ERP und CRM schreibt Hendrik Schubert in seinem Beitrag, der die Vorplanungsphase von xRM in den Mittelpunkt rückt. In vier Etappen stellt er lesenswert dar, wie das Management von Kundenbeziehungen gelingen kann. Hervorgehobene Aspekte sind u.a. die Ausrichtung am Kunden und die nahtlose Verzahnung von bestehenden Systemen.

Jukka Niiranen: “No, Common Data Service is not the new XRM”

Der finnische CRM-Berater Jukka Niieranen betreibt ein überaus interessantes Blog (http://survivingcrm.com), in dem er von seinen Erfahrungen und neuesten CRM-Entwicklungen berichtet. In zwei zuletzt veröffentlichen Posts geht er auf die Zukunft von xRM ein. In dem ersten Beitrag stellt er klar, dass Microsoft das Label “CRM” nicht mehr nutzt und es somit in gewisser Weise tot sei. Die Zukunft heiße xRM: “XRM remains the backbone on top of which most of the new Apps in Dynamics 365 will be built.” Im zweiten Artikel geht er auf letzteren Punkt noch genauer ein. Auch mit neuen Datenmodellen wird xRM auch bei Microsoft sicher fortbestehen.

Autor: Johannes Britsch

Johannes Britsch ist Doktorand an der Uni Mannheim. Seine Interessen umfassen xRM, Managementkonzepte, KMU sowie Entrepreneurship. Er ist "Erbauer" dieses Blogs und schreibt manchmal in der dritten Person von sich.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.